Mit dem Mountainbike neue Wege erkunden

Taigertrail Samstagstour – spannend und überraschend …………… .

Samstagmorgen 10 Uhr Treffpinkt Bikeshop Taigertrail, das war die Ansage von Markus. Noah, der junge, neue Guide und Manager der Mountainbikeabteilung wollte neue Wege und Touren erkunden mit Mitarbeitern und Freunden von Taigertrail. Andrea, die da gerade mal 2 Tage in Laos war uns ich waren  mit von der Partie-

2014-09-06 10.14.12

2014-09-06 10.14.31-1                                                2014-09-06 10.14.44

Nachdem alle Fahrräder nochmals gescheckt waren, jeder seien Helm und eine Wasserflasche sein eigen nannte, ging es los zu der Fähre über den Mekong zu dem Ban Xieng  Mene.

P1050257

Am anderen Ufer geht es gleich steil bergauf, bis man dann links in einen unbefestigten Weg , der zum Ban Chan, dem Töpferdorf führ, einbiegt.

P1050262

„Da lang“,  meinte einer der Tourguids, denn der Weg geradeaus sollte im Niergendwo enden, hatte ein Einheimischer auf  Fragen von Noah geantwortet.

Weiter durch das Dorf kamen wir zum Wat, das direkt am Ufer das Mekong liegt.

P1050263  P1050265

P1050266

Das Raceboat, mit dem die Dorfbewohner vor vierzehn Tagen am Boatracing in Luang Prabang teilgenommen hatten, war hier untergestellt. Für uns dann erneut die Frage, wohin und wie soll es weitergehen.

P1050264  P1050267

Nach langer ausführlicher Diskussion mit einem einheimischen Dorfbewohner, schälte sich heraus, dass man mit einem, nein zwei Booten für 200.000 KIP auf dem Mekong fahren, bzw. übersetzen könnte, um dann am gegenüberliegenden Ufer die Straße. die zum Tad Kuang Xi zu erreichen und eben diesen zu besuchen. Gesagt getan, ein zweites Boot wurde geordert und wir machten uns schon mal daran vier der acht Bikes in dem ersten Boot zu verstauen.

P1050269  P1050272  P1050273

 

P1050271 Dann kam das Boot für die anderen vier Biker und los ging es den Mekong hinab bis zum Ban Xom, ca. 10 km vor dem Wasserfall.

P1050275

Mountainbike Boattour                                P1050279

Wieder an Land, strampelten wir, jeder in seinem Tempo, in glutheißer Mittagssonne den Berg hinan, bis zum Ban Thapene, an dessen Anfang das wunderschöne Gelände des Butterflyparks liegt, wo wir mit eisgekühltem Kräutertee den Durst löschten. Für viele war klar, dass das genug sei und man bestellte in Luang Prabang ein Tuktuk, das die Mannschaft abholen sollte. Noah, der Bikeguide wollte die Strecke nach Luang Prabang, ca. 35 km, mit dem Bike zurückfahren. Als ich merkte, dass nicht alle Räder ohne Schaden auf dem Tuktuk transportiert werden konnten, beschloss ich , zumindest eine Teilstrecke, mit Noah und dem anderen Guide zu fahren. Es kam dann doch anders als gedacht, Nach einer gemeinsamen Pause am Lokal direkt am Mekong

P1050288     P1050286   P1050283   P1050289 fuhr ich mit Noah auch noch den Rest der Strecke in Richtung Luang Prabang. Was ich wusste, denn ich kannte ja den Weg, da liegt noch ein richtig steiler Berg vor uns. Mich hatte da dann aber der Ehrgeiz gepackt und ich wollte wissen, wie fit ich nach dem Jahr Laos noch bin.

2014-09-06 11.05.00-2                        2014-09-06 10.52.46

Den Berg habe ich dann nicht ganz auf den Bike geschafft. Als wir dann oben auf dem Top ankamen, wurden wir mit einem herrlichen Blick auf Luang Prabang belohnt und die andere Seite hinunter war  die reine Freude.

P1050291

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*